Praxis geöffnet

Prophylaxe als Biofilmmanagement

Das Ziel unserer Prophylaxe, d.h. unserer vorbeugenden Behandlung ist es, das Gleichgewicht zwischen Biofilm und Immunsystem wiederherzustellen. Dabei gilt es den schädlichen Biofilm – allgemein als Zahnbelag oder auch „Plaque“ bekannt – sorgfältig und möglichst komplett von Zähnen, Zahnfleisch, Mundschleimhaut und Zunge unter Anwendung schonender Verfahren zu entfernen. Dabei verwenden wir die neuesten Protokolle zur minimalinvasiven Behandlung.

Bisher kennen die meisten Patienten eine Zahnreinigung als „Rundumschlag in ihrem Mund“. Warum aber soll eine Zahnfläche, die weder Zahnstein noch Verfärbung oder Belag hat, mit aggressiven Instrumenten bearbeitet werden? Daher wird bei uns eben eine spezielle Methode angewandt, um Schäden auch während der Zahnreinigung zu vermeiden, denn zu viel des „Guten“ ist eben schädlich.

Schon seit langem ist bekannt, dass aktives Biofilm-Management, also die Beeinflussung der Anzahl und Arten von Bakterien in der Mundhöhle, entscheidend zur Vermeidung von Schäden an Zähnen, Schleimhaut, Zahnfleisch sowie am Kieferknochen beiträgt. In Studien aus den 1980er Jahren konnte Prof. Per Axelsson, einer der renommiertesten Forscher auf dem Gebiet der Kariesentstehung, zeigen, dass sich durch regelmäßige professionelle Zahnreinigung das Kariesrisiko drastisch senken lässt. Ohne diese Maßnahme liegt das Risiko etwa 20-mal höher!

Durch Anfärben machen wir den Biofilm zunächst sichtbar, auch in versteckten Nischen. Nicht nur, um unseren Patienten zu zeigen, wo sich der Biofilm überall gebildet hat, sondern auch, um einen aktuellen Mundhygienestatus zu erstellen, der entscheidend für Ihre individuelle Vorsorgeempfehlung ist. Vor allem dient das Anfärben zur selektiven, individuellen Vorgehensweise der Prophylaxe-Mitarbeiterin bei der Biofilm-Entfernung. Gezielt werden die vom bakteriellen Biofilm befallenen Stellen gereinigt und nicht-belastete, gesunde Zahnstellen geschont. Diese minimal-invasive Art der professionellen Zahnreinigung, wie es in unserer Praxis durchgeführt wird, ist nicht nur schonender für den Zahn, sondern auch deutlich angenehmer für Sie als Patient.

Wir demonstrieren und trainieren mit Ihnen die Anwendung von Hilfsmitteln der häuslichen Mundhygiene und klären Sie über zahngesunde Ernährung auf. Denn auch durch bestimmte Nahrungsmittel wird der Biofilm positiv (oder negativ) beeinflusst. Hauptaugenmerk gilt dabei dem Zuckerkonsum. Denn die schädlichen Bakterien im Biofilm ernähren sich von Kohlenhydraten, am liebsten in der einfachen Form von Zucker!

Unser Prophylaxe-Konzept

Online-Service: Anamnese & Corona-Fragebogen

Alle Patienten

Alle Patienten bitten wir, zur Vorbereitung auf den nächsten Praxisbesuch den Corona-Fragebogen online auszufüllen – zu Ihrer und unserer Sicherheit.

Neupatienten

Neupatienten bitten wir unseren Online-Anamnesebogen in Ruhe zu Hause auszufüllen. So sparen Sie Zeit beim Praxisbesuch und wir können uns optimal auf das erste Gespräch mit Ihnen vorbereiten.