Wir schließen in 30 Minuten

Gut schlafen, entspannt aufwachen

Schlafapnoe behandeln

0711 5760500-0

}

Mo – Do:   7:00 – 19:30

Fr:  7:00 – 12:00

info@confident-zahnarztpraxis.de

}

Mo – Fr:   7:00 – 12:00

Mo – Do:  12:30 – 19:30

info@confident-zahnarztpraxis.de

Entspannt durchschlafen mit Protrusionsschiene

Wenn Sie morgens mit trockenem Mund aufwachen und sich wie gerädert fühlen, wenn Sie sogar nachts mit plötzlicher Luftnot hochschrecken, könnte die Ursache eine SBAS sein, eine schlafbezogene Atemstörung. Darunter fallen u.a. die obstruktive Schlafapnoe und die UARS (upperairway restriction syndrome).

Bei der obstruktiven Schlafapnoe fällt die Zunge nach hinten und verlegt im Schlaf die Atemwege. Die dadurch bedingten Atemaussetzer verhindern einen erholsamen Schlaf. Stattdessen leiden die Patienten unter Tagesmüdigkeit bis zum Sekundenschlaf. Die Schlafapnoe behandeln wir in vielen Fällen mit einer Protrusionsschiene. Diese verhindert das Zurückfallen der Zunge und ist wesentlich bequemer als eine Atemmaske.

Ein Patient ist zur Behandlung seiner Schlafapnoe beim Zahnarzt

Erholsamer Schlaf

Die Schiene hält den Unterkiefer vorn und die Muskulatur gestrafft, sodass Sie wieder frei und ohne zu schnarchen atmen können.

Höchster Komfort

Die Protrusionsschiene wird von fast allen Patienten als nicht störend empfunden und darum zuverlässig getragen.

Individuelle Fertigung

Für die maximale Effektivität der Behandlung wird Ihre Protrusionsschiene individuell für Sie gefertigt und an Ihre Kiefer angepasst.

Kassenleistung

Eine Protrusionsschiene wird unter bestimmten Bedingungen von Ihrer Kasse bezahlt, wenn sie medizinisch notwendig ist und andere Therapien nicht helfen.

So behandeln wir die Schlafapnoe

Screening

Wir untersuchen vorerst, ob bei Ihnen eine Indikation zur Therapie einer SBAS vorliegt, kurzum: Ist Ihr Schnarchen für Sie ungefährlich?

Schlaflabor

Bei positivem Befund beginnt die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit dem Schlafmediziner und dem Schlaflabor.

Abformung

Wir fertigen einen präzisen Abformung Ihres Kiefers als Grundlage für die Protrusionsschiene.

Anpassung

Ihr Zahnarzt stellt die Schiene so ein, dass Ihr Unterkiefer in die ideale Position gebracht wird.

Unsere Zahnärzte

In unserer Zahnarztpraxis in Esslingen sind drei Zahnärzte mit ihren Assistentinnen für die Behandlungen unserer Patienten da. Dr. Knoche und seine Kollegen nehmen sich viel Zeit, um jedem Patienten die Betreuung zukommen zu lassen, die er zur Gesunderhaltung seiner Zähne benötigt

Zahnarzt Dr. Timo Knoche, der Inhaber der Zahnarztpraxis CONFIDENT in Esslingen

Dr. Timo Knoche

Zahnärztin Anna-Lena Wiest arbeitet in unserer Zahnarztpraxis in Esslingen

Anna-Lena Wiest

Zahnarzt Christian Römer in der Zahnarztpraxis in Esslingen

Christian Römer

Hier finden Sie uns

In unserer Praxis in Esslingen widmen wir uns der Behandlung Ihrer Schlafapnoe. Wir sind nur 5 Gehminuten vom Bahnhof und dem nächsten Parkhaus entfernt.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Hände über einer Skizze zur Behandlung der Schlafapnoe

Leiden Sie unter Schlafapnoe?

Wenn Sie auch nach einem langen, scheinbar ununterbrochenen Nachtschlaf mit einem trockenen Mund aufwachen und tagsüber unter starker Müdigkeit, Konzentrationsstörungen und Kopfschmerzen leiden, kann die Ursache dafür eine obstruktive Schlafapnoe sein. Auch nächtliches Schwitzen, häufiges Wasserlassen und Potenzprobleme können zu den Symptomen gehören. Im manchen Fällen erwachen die Patienten nachts mit Luftnot und Herzrasen.

So kommt es zur Schlafapnoe

Im Schlaf entspannt sich die Muskulatur, auch die der oberen Atemwege. Dadurch können die Zunge und der weiche Gaumen nach hinten sinken und die Atemwege im Rachenraum blockieren. In leichten Fällen kommt es zum harmlosen Schnarchen, in schweren Fällen setzt die Atmung ganz aus. Solche Atemaussetzer können bis zu 10 Sekunden dauern und werden als Apnoen bezeichnet.

Ein Zahnarzt hält einen Gebissabdruck zur Anfertigung einer Protrusionsschiene

Ursachen der obstruktiven Schlafapnoe

Manchmal liegt die Ursache für eine obstruktive Schlafapnoe in anatomischen Besonderheiten des Mund-Rachen-Raums. Häufiger sind jedoch andere Faktoren für die nächtlichen Atemaussetzer verantwortlich.

Ein der häufigsten Ursachen für Atemaussetzer in der Nacht ist Übergewicht. Doch auch Alkohol, Beruhigungsmittel und ein Alter von mehr als 45 Jahren erhöhen das Risiko von obstruktiver Schlafapnoe. Entgegen verbreiteten Ansichten ist das Schlafen in Rückenlage nur selten die Ursache für Schnarchen, kann es jedoch begünstigen, wenn andere Ursachen vorliegen.

Bei leichten Beschwerden berichten die Betroffenen schon von einer Besserung, wenn diese Risikofaktoren beseitigt oder abgemildert werden. Insbesondere eine Gewichtsabnahme kann die Symptome lindern. Patienten mit Schlafapnoe sollten es außerdem vermeiden, auf dem Rücken zu schlafen. Doch was, wenn das alles nichts hilft?

Ein Termin wird vergeben, um die Schlafapnoe zu behandeln

Welche Gefahren drohen bei unbehandelter Schlafapnoe?

Unbehandelt sorgt die Schlafapnoe für die erwähnte Tagesmüdigkeit, die in extremen Fällen sogar zum Sekundenschlaf führen kann. Neben den schon erwähnten Folgen für die Gesundheit wie Kopfschmerzen und Erektionsstörungen, kann die Schlafapnoe unbehandelt auch zu Bluthochdruck führen. Dieser ist wiederum eine der häufigsten Ursachen für Herzinfarkte und Schlaganfälle.

Diagnose: Schlafapnoe

Wenn Sie den Verdacht haben, unter einer obstruktiven Schlafapnoe zu leiden, sprechen Sie uns an. Bei Bedarf verweisen wir Sie an die richtigen Spezialisten.

Sind die Befunde nach dem Screening auffällig, muss der Patient in der Regel zur weiteren Abklärung in ein Schlaflabor. Dort werden nicht nur die Atmung und die Aktivität des Gehirns beim Schlafen überwacht, sondern auch die Bewegungen im Schlaf.

Sollten im Rahmen dieser Untersuchungen Atemaussetzer im Schlaf festgestellt werden können, kann die Diagnose Schlafapnoe gestellt werden. Auch ein erniedrigter Sauerstoffgehalt passt ins Bild der Erkrankung. Die Betroffenen können nun behandelt werden. Doch was kann man gegen die Beschwerden und zur Verbesserung des Schlafs tun? Ziel aller Maßnahmen ist es, die Atemwegsverlegungen zu verhindern und so die Schlafqualität zu steigern.

Schlafapnoe behandeln: die Standardtherapie

Standardmäßig wird die Schlafapnoe mit einer CPAP-Maske behandelt. Über diese Maske wird der Patient durch ein Atemgerät mit leichtem Überdruck beatmet. Dadurch werden die Atemwege gewissermaßen pneumatisch offengehalten. Das Erschlaffen der Atemmuskulatur blockiert die Atmung also nicht mehr. Der Nutzen der Atemmaske ist also unbestritten. Das Problem liegt in der Regel in der Compliance. Auf gut Deutsch: Die Patienten lassen die unbequeme Maske gern weg.

Eine Zahnmedizinische Fachangestellte bereitet sich auf die Behandlung vor

Obstruktive Schlafapnoe mit Protrusionsschiene behandeln

Die Protrusionsschiene stellt eine unkomplizierte und bequeme Alternative zur Therapie mit CPAP Maske dar.

Die Schiene bewegt den Unterkiefer nach vorn, wodurch die Muskulatur gestrafft und ein Zurückfallen der Zunge im Schlaf verhindert wird. Zu diesem Zweck wird für den Patienten eine individuelle Protrusionsschiene angefertigt. Diese wird vor dem Zubettgehen wie eine lose Zahnspange eingesetzt und im Schlaf getragen. So kann die Schlaf- und damit auch die Lebensqualität meist merklich verbessert werden.

Bezahlt die Krankenkasse eine Behandlung der Schlafapnoe?

Die Behandlung der Schlafapnoe mittels Protrusionsschiene gehört seit einigen Jahren zu den Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen. Voraussetzung dafür ist, dass eine medizinische Notwendigkeit zur Behandlung des Schnarchens besteht und andere Maßnahmen nicht helfen. Legen Sie uns zum Nachweis die entsprechende Bestätigung des Schlafmediziners vor.

Blick in unsere Praxisräume, in denen wir die Schlafapnoe behandeln

Häufig gestellte Fragen zur Schlafapnoe-Behandlung

Wenn man bei Ihnen eine Schlafapnoe behandeln muss, haben Sie sicher viele Fragen. Einige der wichtigsten beantworten wir darum hier.

Kann eine Operation bei der Schlafapnoe Behandlung helfen?

In schweren Fällen kann eine Operation das Mittel der Wahl darstellen, wenn weder Maske noch Protrusionsschiene helfen.

Es gibt eine ganze Reihe von Operationen, die die Schlafapnoe behandeln sollen. Zu deren Nutzen ist die Studienlage jedoch recht dünn. Auch kann eine OP nicht bei jeder Ursache Abhilfe leisten. Wer sich mit dem Gedanken an eine OP trägt, sollte Nutzen und Risiko mit einem Arzt seines Vertrauens abklären. Die OP-Kosten sind in der Regel selbst zu tragen.

Gibt es Medikamente gegen Schlafapnoe?

Gegen die Schlafapnoe selbst gibt es keine Medikamente, die einen nachweislichen Nutzen bringen. Das gilt auch für frei verkäufliche Anti-Schnarch-Sprays und Ähnliches. Nur manchmal verschreibt der Arzt im Rahmen der Therapie Dopamin und Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer gegen die Tagesmüdigkeit.

Kontakt

Haben Sie noch Fragen zur Behandlung der Schlafapnoe? Dann schreiben Sie uns einfach und wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen!